Wie du dein Italienisch Zuhause frisch halten kannst – 21 Tipps

Wenn man in Italien ist, dort Sprachkurse besucht und die italienische Sprache täglich im Ohr hat ist es leicht seine Italienischkenntnisse zu behalten und zu verbessern. Aber wie verhindert man Zuhause, dass man gleich wieder alles vergisst? Mit diesem Dilemma war ich konfrontiert und habe ein paar Dinge ausprobiert. Was gut funktioniert hat und was nicht – das werde ich hier mit dir teilen!

21 Tipps dein Italienisch Zuhause zu üben

Eine Sprache lernt und verbessert man in vier Bereichen. Deshalb ist es wichtig, alle vier Bereiche abzudecken und so teile ich meine Tipps in die Bereiche: Lesen, Hören, Schreiben, Sprechen. Zur Info: Mein Italienisch Niveau ist A1-A2.

Hören

  • YouTube Videos mit italienischen Untertiteln:
    Untertitel kannst du ganz einfach anschalten: Rechts unten gibts ein Rechteck-Icon, wenn du da draufklickst, kannst du dir Untertitel einblenden lassen. Wechseln kannst du die Sprache, indem du rechts unten auf das Zahnrad klickst.
    So, jetzt zu den Videos:
    Italiener lieben es zu kochen und lieben Kochshows (generell Shows jeglicher Art, sie laufen im Fernsehen rauf und runter). Also einfach Kochshows auf YouTube schauen und Italienisch verbessern! ;)) Noch viel mehr Kochvideos hier entlang! Oder wie wäre es mit Dokumentationen über Geschichte, Kunst und Kultur? Oder einfach auf YouTube nach z.B. Naturdokus oder Reisedokus suchen. Es gibt dort ja Tonnen von Videos. Alleine wenn man schon mal nur nach italienischen Videos sucht, empfiehlt einem YouTube einen Haufen mehr! :)) So habe ich YouTuber Marcello Ascani entdeckt…
  • Filme mit italienischen Untertiteln:
    Auf Netflix oder anderen Streamingdiensten kannst du dir Filme in italienischer Sprache raussuchen und dir dazu Untertitel auf Italienisch anzeigen lassen (Untertitel nicht auf Deutsch oder Englisch, sonst ist der Lerneffekt fast 0!).
    Ein Beispiel: La casa di carta (Haus des Geldes) habe ich mir auf Italienisch angeschaut. Ist zwar eine spanische Serie, gibts auf Netflix aber auch auf Italienisch! ;))
    Empfohlen von einer Freundin wurde mir auch ‚Benvenuti al Sud‚.
    Eine weitere Empfehlung ist natürlich Benignis Meisterwerk ‚La vita è bella‚.
    Oder wie wäre es mit einem Terrence Hill & Bud Spencer Film?
  • Italienische Nachrichten:
    RAI ist die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt in Italien. Auf dem Nachrichtensender RaiNews, kann man sich italienische Nachrichten (’notizie italiane‘) auch außerhalb von Italien anschauen. Auf RaiPlay gibt es auch Serien, Dokumentationen oder Kindersendungen (viele sind außerhalb Italiens nicht verfügbar).
  • Italienisches Radio:
    Einfach Radio aufdrehen und dem angenehmen Klang der italienischen Sprache lauschen: Radio. Musik, Nachrichten, Sportsendungen, Gottesdienste,… es finden sich Sendungen für fast jeden Geschmack. Manchmal sprechen sie mir aber etwas zu schnell.
  • Italienische Podcasts:
    Ich habe hier eine Liste der beliebtesten Podcasts Italiens auf Spotify gefunden. Podcasts sind eher für Fortgeschrittene, außer sie sind für Lernende gemacht. Auch auf iTunes findet man einige italienische Podcasts. In diesem Blogpost gibts eine kleine Übersicht über italienische Podcasts.
  • Online Lektionen der Sprachschule italianopoli:
    In der Zeit der Ausgehbeschränkungen aufgrund des Coronavirus hat mein Italienischlehrer in Neapel begonnen Mini-Lektionen auf Instagram online zu stellen. Die erste behandelt das Thema ‚dormire‘ und die zweite ‚fare la spesa‘. Einfach mal reinschauen!
  • Italiano Automatico:
    Wie schon in meinem Post Italienisch lernen – Mein 10 Schritte Guide für dich erwähnt, haben mir Albertos witzige Videos beim Lernen geholfen. Er erstellt Videos zu allen möglichen Themen, um so Italienisch auf ’natürliche Weise‘ lernen zu können. So gehts: Seinen sehr amüsanten Videos lauschen, dazu gibts italienische Untertitel und durch den Kontext lernt man immer mehr Italienisch.
  • Italienische Musik:
    Hast du dir auch schon mal gedacht ‚Ha, langsam versteh ich was der da singt!‘? Hör italienische Musik, such dir die Texte dazu und versuch zu verstehen, worüber gesungen wird. Ein paar Beispiele, die mir begegnet sind:
    Cesare Cremonini – Buon viaggio
    Nel blu dipinto di blu – Malika Ayane
    Hotel Supramonte – Fabrizio De André
    Cesare Cremonini – Nessuno vuole essere Robin
    Francesco de Gregori – La donna cannone
    Salmo – Ho paura di uscire
    Andrea Sannino – Abbracciame
    Takagi & Ketra, Giusy Ferreri, Sean Kingston – Amore e Capoeira
    El Profesor, Hugel – Bella Ciao
    Adriano Celentano – Azzurro
    Dalida – Gigi L’Amoroso
    Motta – La nostra ultima canzone

Lesen

Italienische Texte für mein Niveau (A1-A2) zu finden war nicht einfach! Zuerst die Dinge, die für mich funktioniert haben. Und dann meine zwei ‚Fails‘, die (noch) nichts für mich waren, weil sie einfach zu schwierig sind für mein Level.

  • Instagram – italienische Accounts:
    Ich habe für mich herausgefunden, dass ich momentan am besten mit dem im Alltag gesprochenen und verwendeten Italienisch zurechtkomme. Instagram Captions italienischer Accounts zu lesen macht Spaß und da man sie sich auch übersetzen lassen kann, kann man gleich kontrollieren, ob man sie richtig verstanden hat! Stories sind dann die Steigerung, ohne Übersetzungsmöglichkeit! ;))

    Schau dir mal diese Accounts an:
    @sarabucefalo – Reiseleiterin aus Marche
    @gabrielesaluci – Reiseleiter fast immer unterwegs
    @ciropipoli – Fotograf aus Neapel
    @maryflormilano – Florist aus Mailand
    @mirellapetrongolo – Bilder aus den Abruzzen
    @vistanetsardegna – Bilder aus Sardinien
    @puglia_mylove – Bilder aus Apulien
    @la_stampa – italienische Nachrichten
    @larepubblica – italienische Nachrichten
    @ig_italia – IG Italien
    @pistacchissimo – Pistazienköstlichkeiten
    @we_road_official – italienisches Reiseunternehmen

  • Italienische Kurztexte (mit Audio):
    Vor allem am Anfang finde ich es praktisch, wenn man beim Lesen eines Texts auch die Aussprache dazu hört, damit es gut ins Ohr geht. Deshalb lasse ich mir Texte beim Lesen zusätzlich gerne vorlesen. Ganz liebevoll gemacht ist diese Website, wo du dir Kindergeschichten vorlesen lassen kannst – und mehr davon!
    Eine Menge News und andere Artikel gibt auf newsinslowitalian.com (werden auch vorgelesen). Und hier kannst du Kurzgeschichten lesen und dir auch vorlesen lassen.
  • Italienische Hörbücher (Text+Audio):
    Wie oben beschrieben ist es praktisch, wenn einem der Text auch vorgelesen wird. So geht die Sprache gut ins Ohr. Man kann währenddessen auch laut mitlesen und seine Aussprache üben – und mit der des Muttersprachlers vergleichen.
    Hörbücher gibts z.B. bei Audible (wie wäre es mit Alice im Wunderland?).
    Noch ein Tipp, der eigentlich zum Hören gehört, aber hier so gut zu den Hörbüchern passt: Hier kann man sich Bücher wie z.B. Die Abenteuer des Pinocchio vorlesen lassen.

Fail 1: Comic ‚Zio Paperone‘
Ich dachte mir ich suche mir etwas einfaches zum Lesen. Etwas was Kinder lesen. Das kann nicht so falsch sein. Also habe ich mir in Italien ein Comic-Heft gekauft: ‚Zio Paperone‘ (Dagobert Duck). Viel zu schwierig! Die verwendeten Vokabeln sind weit über meinem Niveau. Hebe ich mir auf für später.

Fail 2: Liebesroman
Der Plan: Ich hole mir einen einfachen Liebesroman, den sollte ich doch schon verstehen. Am Flughafen kaufte ich mir also einen rosafarbenen, kitschig aussehenden Roman und versuchte ihn im Flugzeug zu lesen. Literatur, auch wenn es ’nur‘ ein kitschiger Liebesroman ist, ist ganz schön anspruchsvoll für einen Anfänger! Hebe ich mir für später auf.

Schreiben

Schreiben kann eine Challenge sein, denn: Schreiben, aber mit wem?
Natürlich kann man auch an sich selbst einen Brief schreiben oder sich selbst die Aufgabe stellen, einen Text zu schreiben. Motivierender ist es aber, sich mit realen Personen schreibend zu unterhalten:

  • Finde Brieffreunde:
    Du könntest nach Brieffreunden in Italien suchen (noch eine Brieffreunde-Seite) und mit ihnen echte Briefe per Post hin und her schicken! Oder eine Brieffreundschaft per Email pflegen, geht natürlich auch! ;))
  • Schreibe mit deinem Sprach-Tandem-Partner:
    Du könntest mit deinem Sprach-Tandem-Partner chatten bzw. Briefe schreiben (Sprach-Tandem siehe unten).
  • Wenn sich niemand zum Schreiben findet:
    Führe ein Tagebuch auf Italienisch. Oder starte einen Blog und schreibe kleine Posts auf Italienisch (oder poste auf Twitter/Instagram/… auf Italienisch). Oder nimm an einer #italianwritingchallenge teil!

Was ich mache: Ich schreibe ab und zu auf Whatsapp mit meiner Gastfamilie und meiner Lehrerin aus Apulien. Außerdem haben eine Freundin und ich beschlossen uns nur noch auf Italienisch zu unterhalten, also schreiben wir uns auch nur auf Italienisch. Dann schreibe ich noch ab und zu mit meiner italienischen Sprach-Tandem-Partnerin via Whatsapp.
Hast du vielleicht noch andere Ideen und Tipps für den Bereich ‚Schreiben‘? Ich freu mich auf deinen Kommentar!

Sprechen

Eine Sprache nicht nur zu verstehen, sondern sie auch zu sprechen ist das ultimative Ziel! Wie kannst du das Sprechen üben? Hier sind ein paar Möglichkeiten:

  • Online Lektionen/Skype-Lessons mit einem Sprachlehrer einer Sprachschule:
    Viele Sprachschulen in Italien bieten Skype-Lessons oder generell online Unterricht per Video-Call an. Zum Beispiel die Sprachschule ‚Scuola Mondo Italia‘ in Apulien, bei der ich letzten Herbst war. Auch die Sprachschule ‚Piccola Università Italiana‘ bietet Skype-Lessons an. Mit dieser Schule war ich in Kontakt, da ich zuerst statt in Apulien in Kalabrien an ihrem Standort in Tropea einen Kurs machen wollte. Auch hier gibt es online Unterricht. Diese Sprachschule habe ich zwar selbst nicht besucht, aber ich habe wegen einer Anfrage mit dem Leiter Marco telefoniert und mit seiner (deutschsprachigen) Frau ge-emailt. Sie schienen recht vertrauenswürdig.
  • Italienisch sprechen per Video-Call mit einem Tutor/’Native Speaker‘:
    Es gibt Plattformen, wo du dir einen Italienisch-Tutor suchen kannst, mit dem du dann Italienisch sprechen kannst. Man findet dort professionelle Sprachlehrer und Muttersprachler, die einfach gerne ihre Sprache weitergeben möchten. Zum Beispiel wären da: lingoci, verbling, italki.
  • Sprach-Tandem Partner:
    Such dir einen Sprach-Tandem Partner, der Italienisch spricht und gerne deine Sprache üben würde. Man trifft sich z.B. auf einen Kaffee und kann die halbe Zeit Italienisch, die andere Hälfte Deutsch sprechen und so beide Sprachen üben.
    Im Gegensatz zu den oberen beiden Varianten (Lehrer/Tutor) unterrichten und lernen hier quasi beide Seiten.
    Ich habe über die Sprachlernbörse der Uni Wien Anna aus Apulien kennen gelernt und wir treffen uns ab und zu zum Essen oder Tee trinken. Es gibt bestimmt auch in deiner Stadt eine Plattform zum Finden eines Sprach-Tandem Partners!
    Man kann auch online ein Sprach-Tandem bilden, z.B. über tandem.net, language.exchange oder mylanguageexchange (wobei ich hier die Kontaktmöglichkeit in der gratis Version nicht verstehe).
  • Treffen von Italienisch-Lernenden via meetup.com:
    Schau doch einmal nach, ob via meetup.com Treffen in deiner Nähe organisiert werden, bei denen sich Italienisch-Lerner treffen! Auf meetup.com gibts allerlei Treffen, z.B. für Laufgruppen oder Produktmanager oder Leute, die Brettspiele spielen wollen. Warum nicht auch für Italien-Interessierte!
  • Lies Texte laut vor:
    Das klingt jetzt nach einem langweiligen Tipp, ist aber wirklich nützlich! Ich habe während meiner Bildungskarenz einen Online Italienischkurs bei Laudius gemacht und da musste man bei jeder Hausübung einen Text laut vorlesen und die Aufnahme an den Fernlehrer schicken. Ich habe gemerkt, dass sich meine Aussprache durch das laut Vorlesen enorm verbessert hat!
  • Besuche Veranstaltungen in einem italienisches Kulturinstitut:
    In vielen Städten gibt es ein italienisches Kulturinstitut. Solche Kulturinstitute organisieren immer wieder Veranstaltungen wie z.B. Ausstellungen, Lesungen oder Filmvorführungen mit Italienbezug. Du könntest solche Events besuchen oder vielleicht deine Hilfe als Freiwilliger anbieten und beim Organisieren helfen.

Und zum Abschluss habe ich noch einen eher ungewöhnlichen Tipp:

  • Verreise mit Italienern:
    Ich habe durch Zufall WeRoad entdeckt. Das ist ein Reiseunternehmen, das Gruppenreisen zu unterschiedlichen Destinationen auf der Welt veranstaltet. Es ist ein italienisches Unternehmen aus Mailand und dementsprechend sind viele Reiseleiter und auch viele Reisende Italiener! So kannst du unterwegs, z.B. Japan erkundend, Italienisch üben! ;))

Ich hoffe es sind ein paar nützliche Tipps für dich dabei.
Würde mich sehr über dein Feedback freuen!

Die Tipps finde ich...

Jetzt werde ich mich wieder um meinen Lievito Madre kümmern, den italienischen Mutterteig, den ich während der wochenlangen Ausgangsbeschränkungen in Coronaviruszeiten angesetzt habe. Den Prozess habe ich dokumentiert, falls du dich auch fürs Backen begeistern kannst! :))

In meinen monatlichen Newsletter packe ich alle meine Tipps zusammen. Hol ihn dir!

Newsletter

Italien-Fan? Abonniere jetzt meinen Newsletter voller Italien-Tipps!

Leave a Reply