Über

Ciao, sono Barbara
Willkommen auf meinem Italien-Blog!

Italien, einfach Italien! Italien zieht mich wie magisch an und deshalb habe ich meinen Job für ein paar Monate an den Nagel gehängt und bin während meiner Bildungskarenz quer durch den Stiefel gereist. Das war (endlich, endlich) auch der Startschuss für meinen Blog und Instagram, wo ich aus und über Italien berichte: Ein bisschen Italien jeden Tag!

Espressino
Espressino (wie ein kleiner Cappuccino, mit Schokopulver)

Warum heißt mein Blog ‚uncaffeperfavore‘?

  • Für einen Italiener beginnt ein Tag erst mit dem morgendlichen Espresso. Davor geht gar nichts!

    Da es so klar ist, dass es sich nur um einen Espresso handeln kann, bestellt man in Italien einfach einen „caffè“. Dieser wird gerne unterwegs an der Theke getrunken. Manchmal gibt’s dazu ein Stück Kuchen oder ein Croissant. Apropos Croissant: Ein noch warmes, gelbgefärbtes und mit Zucker bestäubtes Croissant in der Hand mit Blick auf den Ätna an der Bushaltestelle vor dem Flughafen Catania Fontanarossa – so ging mein Italienabenteuer los.
  • Ein Reiseblog, der nicht genug von Italien kriegen kann. Von Reisen durch Italien und der italienischen Sprache. Italien pur. Wie ein Espresso, ohne Milch und ohne Zucker.
  • Einer der ersten Sätze, die man auf Italienisch lernt ist ‚un caffè per favore‘! Also habe ich beschlossen, dass das der perfekte Name ist!

Wie reise ich & worum geht es hier?

Ich reise, um in den Alltag der Menschen einzutauchen. Ich will sehen, schmecken, hören und erleben was ihre Welt ausmacht. Ich bin gerne gemütlich unterwegs und schaue wahnsinnig gerne aus dem Fenster beim Zugfahren. Ich lasse mich in den Gassen treiben, gehe manchmal verloren und entdecke so die Welt um mich herum. Bei mir gibt’s keine geschichtlichen Fakten und Sightseeing der berühmtesten Gebäude und Museen. Das können andere viel besser als ich! ;))
Dafür gibt’s hier alltägliche Abenteuer in Italien (Ricotta selbst herstellen, Olivenöl verkosten oder mit einem alten Zugwagon ans türkisblaue Meer fahren), Tipps für Unterkünfte mit Ausblick, Charme und ganz nah dran am Geschehen (z.B. Blick über das nächtlich funkelnde Neapel) und Reiseideen und Routen (z.B. die verzaubert märchenhafte Insel Procida mit dem E-Bike erkunden). Außerdem berichte ich von meinen Versuchen Italienisch zu lernen und über meine Eindrücke und Erlebnisse in Italien.
Komm mit mir nach Italien, andiamo!

Und wer schreibt hier?

Ciao, ich bin Barbara, freut mich dich hier willkommen zu heißen! :))
Was gibt’s über mich zu wissen? Ursprünglich habe ich Psychologie studiert. Ich finde es faszinierend wie unser Hirn funktioniert und wie wir wahrnehmen und denken. Aus Interesse habe ich dann in den IT-Bereich gewechselt, weil man hier kreativ Neues entwickeln kann. Ich war in Startups und großen Firmen Produktmanagerin für Software.
Meinen Blog habe ich übrigens selbst aufgesetzt, es ist gar nicht schwierig – du willst auch bloggen? Hier gibt’s bald meine Anleitung.
Ich wohne und lebe in Wien, bin vernarrt in kleine und große wuschelige Vierbeiner und liebe Popcorn und Schokolade. 
Und warum Italien? Eine nicht in Worte zu fassende Zuneigung zu Landschaft, Städtchen, Leuten, Kultur und Essen des Landes in Stiefelform. Du hast Fragen oder möchtest mehr über meinen Blog wissen? Schreib mir doch!

A presto,
Barbara

PS: Hast du Fragen, Tipps oder Ideen, Immer her damit! Ich freue mich von dir zu hören!
PPS: Du willst deinen eigenen Blog starten: Ich kann dir Raidboxes als Host absolut empfehlen. Einfach zu bedienen und unglaublich toller, schneller Support! Willst du auch ein schnelles und modernes Theme, kann ich Blocksy (mein Blog nutzt Blocksy) voll und ganz empfehlen.